Fortbildungsseminar Strobl

oebw at biblio.at oebw at biblio.at
Mi Feb 14 10:54:40 CET 2001


fwd: von Dr. Johann Lettner / Stadtbücherei Salzburg


Warum gerade Du das Instrument bist, auf dem der Flötenspieler 
seine Töne formt.......   


Fortbildungsseminar für Bibliothekarinnen und Bibliothekare
an Öffentlichen Bibliotheken

19. - 24. März 2001

im Bundesinstitut für Erwachsenenbildung St. Wolfgang/Strobl

Seminarleitung:
Dr. Hans Lettner, Stadtbücherei Salzburg
Prof. Adalbert Melichar, Stadtbibliothek/Mediencenter Fischamend



Montag, 19. März 2001
(Adagio, 1. Satz - kurze Einleitung, aufbau der Atmosphäre,
Spannungshöhepunkt gegen Ende)

15 Uhr: Begrüßung, Kennenlernen, Organisation, Erwartungen

Meine Musik, mein Buch - für Dich und mich!
Aus mitgebrachten Büchern und Tonträgern beginnen wir, sinnliche 
und stimmige Aktionsräume "TextTonKlang" zu schaffen.

Über die Wirkung von Text und Ton auf die Menschen unserer Zeit. 
Gedanken, Fakten, Tatsachen
Dr. Werner Thuswaldner, Kulturredakteur Salzburger Nachrichten

18 Uhr: Abendessen

19 Uhr: Aktionsräume "TextTonKlang" - Praxisprojekt


Dienstag, 20. März 2001
(Andante, ruhiger langsamer Satz, kein einheitlicher Aufbau, 
wiegender Charakter, dient wohl der Beruhigung)

9 Uhr:  Mini-Schreibworkshop
Die Bibliothek der Zukunft - literarischer Spielraum oder 
technologischer Alptraum?
Über gesellschaftliche Veränderungen, technische 
Fortentwicklungen
Moden und Trends. "Wieviel Bibliothek wird der Mensch in
Zukunft wohl brauchen?"
Prof. Adalbert Melichar (Impulsreferat, Plenumsgespräch,
Nachdenk-Spaziergang je nach Wetterlage).

12.30 Uhr: Mittagessen

15 Uhr: Sprachbasteln - Bachsprasteln
Farbe-Klang-Text-zwischen Auge, Ohr u. Hand Farbe, Ton und 
Text sinnlich erfahren, kreativ erleben u.erproben.
Gottfried "LAF" Wurm, Dr. Hans Lettner, Prof. Adalbert
Melichar

18 Uhr: Abendessen

19 Uhr: Fortsetzung vom Nachmittag
Mittwoch, 21. März 2001
(Menuett, gemessenes Tempo, sehr vornehm, flotter, leichter 
Charakter)

9 Uhr: Stimmungsfabulieren
Farbe-Klang-Text-zwischen Auge, Ohr u. Hand
(Fortsetzung)

12.30 Uhr: Mittagessen

15 Uhr: Fortsetzung vom Vormittag

18 Uhr: Abendessen

19 Uhr: Soiree: "TextTonKlang"erlebnisse

Donnerstag, 22. März 2001
(Finale: Presto, schnellster Satz, flotter,leichter Charakter....)

9 Uhr: Lyrikbuffet
Schöne Literatur contra "schiache Welt" Belletristik und klassische 
Literatur als Bereicherung der Freiräume unseres Alltags. 
Ein neues Angebot in den Öffentlichen Bibliotheken.
Prof. Adalbert Melichar (Diskussionsreferat)

12.30 Uhr: Mittagessen

13.30 Fahrt nach Salzburg: Besuch der Stadtbücherei und 
Mediathek 
Text & Klang statt Buch & Stille
Grundbestand an musikalischen Medien in einer zeitgemäßen
Bibliothek (Tonträger, Musikzeitschriften, Noten... Kreative 
Bibliotheksarbeit mit Literatur und Musik.
Dr. Hans Lettner (TextTon-Workshop)

anschließend:
Ein Abend in der Mozartstadt (zur freien Verfügung)
Rückfahrt: 22 Uhr

Freitag, 23. März 2001
(Finale, soll noch einmal aufrütteln und einen starken Schluss
bringen...)

9 Uhr: Klangtheater "GanzOhr"
Tönende Bücher & klingende Scheiben
(Audio-Books, Musik-CDs, Tonkassetten etc.    
Mag. Sabine Krutter (Impulsreferat)
12.30 Uhr: Mittagessen

15 Uhr: Aktionsräume "TextTonKlang"
 Mag. Sabine Krutter (Praxisworkshop)

17 Uhr: Was hat´s gebracht? (Rückblick, Ausblick, was nehme ich 
mir vor?)

18 Uhr: Abendessen, anschließend gemütlicher Ausklang

Samstag, 24. März 2001

Abreise nach dem Frühstück


Organisatorisches:

Anmeldungen bitte direkt an das Bundesinstitut für 
Erwachsenenbildung:
5350 Strobl, Tel.: 06137/66210; Fax: DW - 116 E-Mail:
office at bifeb.or.at <mailto:office at bifeb.or.at>

Die Unterbringung erfolgt in Zweibettzimmern. Einzelzimmer bitte 
auch im Bundesinstitut reservieren. Mittagessen am Anreisetag nur 
bei telefonischer Voranmeldung. Die Kurs- und Aufenthaltskosten 
trägt das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur.



Dr. Johann Lettner
Stadtbücherei Salzburg






Mehr Informationen über die Mailingliste biblio-forum